Über 430.000 Kinder und Jugendliche sind in Deutschland als Ministranten in den Pfarrgemeinden tätig

Messdiener – auch Ministranten oder Minis genannt –  assistieren dem Priester oder dem Diakon am Altar bei den verschiedenen Gottesdiensten. Auch bei Trauungen, Taufen und Beerdigungen. Siehalten liturgische Bücher und Leuchter,  tragen bei Hochfesten die Fahnen, helfen bei der Gabenbereitung oder schwenken das Weihrauchfass. Sie treffen sich zu Ministrantenstunden und manchen anderen Freizeitveranstaltungen. Im vergangenen Jahr haben einige unserer Ministranten an der int. Ministrantenwallfahrt nach Rom teilgenommen.

Nach Angaben der Deutschen Bischofskonferenz (DBK) gibt es laut der letzten Erhebung von 2009 genau 436.228 Ministranten in Deutschland – eine Zahl, die laut DBK seit Jahren konstant ist.

Das Amt des Messdieners geht auf den Dienst der Akolythen (zu Deutsch: „Altardiener“) zurück, der bereits im 3. Jahrhundert als Helfer des Priesters Aufgaben im Gottesdienst übernahm.

Die Voraussetzungen: Alle MinistrantInnen müssen getauft sein und die erste hl. Kommunion empfangen haben.

Infos und  Ansprechpartner in unserer Pfarrgemeinde

Pfarrer Zbigniew Wojcik – Tel.: 06631/3361

Diakon Reinhold Konle – Tel.: 06631/5626

Ministrantengruppe Ruhlkirchen: Jürgen Simon

Ministrantengruppe Ohmes: Manuela Feurer

Ministrantengruppe Vockenrod: Rita Fey

Ministrantengruppe Seibelsdorf: Reinhold Konle

Wir freuen uns über alle Jungen und Mädchen, die nach der Erstkommunion zu den Ministranten kommen.

Viele interessante Infos und Tipps  und einen Blick über den eigenen Kirchturm könnt ihr beim  Portal für MinistrantInnen im Bistum Mainz erhalten.

Kontakt:            Referat für Ministranten-Arbeit und Diözesan-Ministrantenteam des                              Bistums Mainz

Jugendhaus Don Bosco
Referat für Ministrantinnen und Ministranten
Am Fort Gonsenheim 54
55122 Mainz

Telefon: 06131 – 253 626
Fax: 06131 – 253 665